Die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Wald fordert dazu auf, genau hinzusehen. Sie bildet den Wald nicht nur ab oder imitiert ihn. Sie überrascht durch neue Perspektiven als Sehnsuchtsort oder als Raum für Hoffnungen und Ängste.

An der Venner Allee auf einer Waldfläche im Kottenforst bei Bonn, macht das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft gemeinsam mit dem European Forest Institute (EFI) mit dem Projekt ZEITENWENDE auf das Waldsterben im Kottenforst und auf die Bedeutung unserer Wälder für den Menschen und den Planeten Erde aufmerksam.

Impressionen

Neue Ausstellung von OroVerde

Neue Ausstellung von OroVerde

Die Organisation Oro Verde ist eine Tropenwaldstiftung, die sich für die Rettung der Regenwälder und den Tropenwaldschutz  einsetzt. Dabei gehen Regenwaldschutz und Entwicklungszusammenarbeit ...
Making of

Making of

Hintergrund des Projektes ist die Auszeichnung der Stadt Bonn zur „European Forest City 2020“ durch das European Forest Institute (EFI).
Videos über die Zeitenwende

Videos über die Zeitenwende

Schwere Dürreperioden und Borkenkäferbefall haben die Bäume an der Venner Allee im Kottenforst absterben lassen – daraus entstanden ist die „ZEITENWENDE“.